skip to Main Content
Kacki-Kekse | Leckere Poopsies Für Gute Laune

Kacki-Kekse | Leckere Poopsies für gute Laune

Kacki-Kekse | Rezeptidee für leckere “Poopsie”, die gute Laune machen!

Schlechte Laune finde ich doof und deswegen gibt es heute die Rezeptidee für lustige Kacki-Kekse. Sonntags ist Familientag. Und meistens auch eben Backtag! Ich hab heute so richtig Lust auf leckeren Blödsinn. Und da ist mir die Idee gekommen, die süßen Kekse, die so auf Pinterest & Co. rumgeistern, gleich mal zu probieren. Meine kleine Leni-Maus wird sich kaputtlachen – das Gekichere höre ich jetzt schon!

Kekse sind ja in der Regel nicht besonders gesund, I KNOW! Aber ich habe mich heute mal dazu entschieden Butter durch Kokosöl zu ersetzen – immer hin. (Und JA! Mir ist es egal, was die da draußen erzählen… Kokosöl hin oder her! Das geht für alles: Balance is the Key!) Am Ende soll es heute schmecken und da wir schon auf Zucker verzichten und glutenfrei backen, darf Kokosöl heute mitspielen. Damit die Poopsies so richtig schön… naja sagen wir mal – poopsig werden, kommt ganz viel Backkakao rein. Zucker ersetze ich durch Puder-Xucker!

Na komm, wir legen los:

 

Was Du brauchst:

  • 300 g Mehl (in meinem Fall: Smartmehl 1 zu 1)
  • 150 g PuderXucker (Alternativ kannst Du auch Ahornsirup, Stevia oder normalen Puderzucker verwenden)
  • 90 g Backkakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 4 EL Milch
  • 80 g festes Kokosöl (oder 120g Butter)
  • Dekoaugen (gibt es in der Backabteilung)

Zubereitung:

    1. Gebe alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermenge alles.
    2. Gebe nun das Kokosöl, das Ei und nach und nach die Milch hinzu und verknete alles mit den Händen zu einem Teig.
    3. Gib den Keksteig in den Kühlschrank und lass’ ihn für ca. 30 Minuten ruhen.
    4. Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.
    5. Den Teig in ca. 20 Portionen einteilen und aus jedem Stück ein ca. 20 cm langes Röllchen formen.
    6. Forme deine Röllchen jetzt zu, …nunja, wie soll ich sagen… kleine Kackhaufen! (Haha, wie geil!) und lege sie vorsichtig auf’s Blech.
    7. Backe die Poopsies für ca. 15 Minuten und lasse sie komplett auskühlen! (Das ist wichtig, sonst fallen sie auseinander!)
    8. Wenn die Kekse abgekühlt sind, kannst Du die Augen mit Hilfe von Zuckerkleber, Zuckerguss oder Dekofarbpaste (Zuckerschrift aus der Tube) auf die Kekse kleben.

Die Kekse schmecken unheimlich schokoladig und sind nicht zu süß. Wenn Du sie gern etwas süßer haben magst, dann gib gern noch etwas mehr Süße nach Wahl dazu. Merke: auch, wenn der Keksteig süß genug scheint, dann bedenke, dass beim Backen die Intensität etwas nachlässt. Der doch sehr herbe Schokogeschmack vom Backkakao brauch eine gewisse Süße! Probiere deshalb gern beim Zubereiten des Teiges etwas und süße nach Geschmack. Das Rezept, so wie Du es hier findest ist ganz nach unserem Geschmack!!!

Komm! Das ist schon echt witzig, oder?!

Manchmal ist die Welt ein bisschen einfacher und entspannter, wenn man über sie lachen kann und nicht alles so ernst nimmt. Wir müssen doch in vielen Dingen schon viel zu ernst sein. Ob im Job, oder bei wichtigen Entscheidungen. Sei ab und an mal wieder Kind. Kinder können über so vieles lachen. Sie sehen alles bunter und sorgloser. Dinge ausprobieren, die man nie zuvor gemacht hat… Popcorn einfach mal pink einfärben, mit Lila Lippenstift einkaufen gehen oder mit den Kindern durch’s Haus tanzen, einen Luftballon kaufen und damit durch die Stadt gehen, als wäre es das Normalste der Welt… tue etwas verrücktes, sei albern und kindisch – wer lacht, lebt länger! Und hey, wenn ein Blech Poopsies helfen… warum nicht?

Probier es aus und berichte, wie es dir gefallen hat. Deine Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top