skip to Main Content
Glutenfreier Lowcarb Mohnkuchen

Glutenfreier Lowcarb Mohnkuchen

Rezept für einen glutenfreie Lowcarb Mohnkuchen ohne Zucker

Das Rezept für einen Lowcarb Mohnkuchen und das auch noch glutenfrei? Ja das geht. Hab ich gerade eben ausprobiert und muss es sofort mit Dir teilen. Mohnkuchen mit Schmad und Streusel fand ich als Kind schon mega. Meine Oma hatte das ein wunderbar leckeres Rezept – aber leider steckt das auch voll von Zucker, Fett und Mehl. An sich alles nicht dramatisch – wir essen das ja nicht den ganzen Tag und eigentlich auch nicht jeden, aber wer gerade an seinem Figürchen feilt und dazu noch eine glutenfreie Ernährung feiert, der ist herzlich willkommen mein mega gutes Rezept für einen Lowcarb Mohnkuchen auszuprobieren. Eigentlich sollte man dazu alles zuhause haben. Wenn nicht: es sind nur wenige Zutaten und Du hast einen wunderbar leckeren Snack für deinen Kaffee. Ein Stück schlägt nur mit 150kcal zu buche. Das ist für einen Mohnkuchen gar nix. Wer mag darf auch Mandarinen in den Teig unterheben – oh man, ich glaub das schmeckt nooooch besser. Heute wollte ich aber die Sparvariante kreieren und bin sehr zufrieden.

Was Du brauchst:

100g Graumohn
100g Magerquark
1 TL Backpulver
2 EL Smartmehl (oder normales, dann is es aber nicht mehr glutenfrei)
1 TL Stevia, flüssig
1-2 Tropfen Vanillearoma
2 Eier
(optional eine kleine Dose Mandarinen)

Ich bin gerade ganz zufrieden in meinen FreshUpDays – und fühle mich echt wohl damit auf Zucker zu verzichten. Ich habe wirklich bis auf wenige Sekunden am Tag, keinen Japps auf Süßes! Das Stück Lowcarb Mohnkuchen hat mich unheimlich glücklich gemacht und danach saß ich selig vor meinem PC und schrieb das Rezept auf. Früher hätte ich völlig hastig den halben (oder auch den ganzen…) Kuchen verputzt. An sich kein Weltuntergang, aber die Sucht hatte mich im Griff und das ist Käse. Vom Käse zum Kuchen – auf geht’s:

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  1. Vermische einfach (das ist wichtig) ALLE Zutaten in einer Schüssel.
  2. Gebe den Teig in eine kleine Springform (wenn du den Boden mit Backpapier bespannst, dann hast du es später leichter, beim rausheben!)
  3. Kuchen für ca. 30 Minuten ausbacken. Auskühlen lassen.

Der Kuchen ist luftig, aber trotzdem so “stabil”, dass du ihn auch als Snack in Bars schneiden und in Schule oder Fitnessstudio vernaschen kannst! Mit einer leckeren Quark Creme als Topping kannst Du den Lowcarb Mohnkuchen als Torte umstylen… das merkt kein Mensch, dass es glutenfrei und ohne Zucker daherkommt.

Wie schon gesagt: wer es saftig mag, kann gern den Mehlanteil weglassen und noch Früchte mit dazugeben. Probier es aus – der Kuchen ist gelingsicher und bedarf keine großen Backkünste.

Viel Spaß beim Nachbacken. Deine Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top